Sie sind hier:

Bremer Ortsteilatlas

Einblick in die Lebensräume unserer Stadt

Im "Bremer Ortsteilatlas" finden Sie vielfältige Informationen zu den Ortsteilen, Stadtteilen und Stadtbezirken Bremens. Mehr als 180 Kennzahlen aus insgesamt 20 Themenbereichen zeigen differenziert die Lebensumstände in der Stadt auf. Jeweils eine Karte und Tabelle sowie zwei Grafiken veranschaulichen ein Thema und ermöglichen so den Vergleich und/oder die Betrachtung zeitlicher Entwicklungen. Viele interaktive Funktionen ermöglichen es, Informationen nach Bedarf und persönlichem Interesse auszuwählen und für die weitere Bearbeitung zu exportieren. Hier geht es zum Bremer Ortsteilatlas. Sollten Sie Probleme mit der Anzeige haben, versuchen Sie bitte, den Atlas ohne Hintergrundkarte zu laden: Bremer Ortsteilatlas ohne Hintergrundkarte.

Der Flyer "Bremer Ortsteilatlas - Die Stadt in Zahlen" gibt einen komprimierten Überblick über die Inhalte und Funktionen der interaktiven Anwendung. Zur Download-Version (Format A4) des Flyers Faltblatt Bremer Ortsteilatlas (pdf, 703.7 KB)

Gedruckte Exemplare können hier bestellt werden:

Statistisches Landesamt Bremen
Auskunftsdienst

An der Weide 14 – 16
28195 Bremen

Das Thema Gesundheit

Dem breiten Themenspektrum des Bremer Ortsteilatlas wurde ein weiteres hinzugefügt: das Thema "Gesundheit". Die Kennzahlen zur Lebenserwartung von Männern und Frauen und mit Ergebnissen aus der Schuleingangsuntersuchung geben Auskunft über die gesundheitliche Lage der Bevölkerung in den Orts- und Stadtteilen der Stadt Bremen.
Die Gesundheitsindikatoren wurden in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Bremen entwickelt. Die kleinräumige Betrachtung der gesundheitlichen Lage der Bevölkerung ermöglicht die Analyse von Problemlagen und weist auf Handlungsbedarf hin. Innerstädtische Unterschiede werden deutlich. Damit ist die kommunale Gesundheitsberichterstattung eine wichtige Informationsquelle für Sozial- und Gesundheitsbehörden. Sie liefert Planungsdaten für Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung, ist aber auch ein Instrument zur Ressourcensteuerung und zur Qualitätssicherung. Die verständliche Aufbereitung und frei zugängliche Bereitstellung unterstützt die öffentliche Meinungsbildung bei gesundheitspolitischen Themen.

Das Thema Bildung

Auf Grundlage von Daten und Berechnungen der Senatorin für Bildung und Wissenschaft präsentiert sich der aktualisierte Bereich Bildung anhand von 18 Kennzahlen. Diese geben Schulvertretern oder interessierten Akteuren zum Beispiel Aufschluss darüber, wie viele Schülerinnen und Schüler es in ihrem Orts- oder Stadtteil gibt, wie hoch der Anteil an Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf ist, wie viele Mädchen und Jungen auf Privatschulen gehen oder mit dem Abitur in der Tasche die Schule verlassen. Verknüpft mit anderen Themen- und Kennzahlen wie zum Beispiel der wirtschaftlichen und sozialen Situation der Haushalte lassen sich zukünftig Rückschlüsse auf die Bevölkerungsund Bildungsentwicklung ziehen. Auch hier können alle Zahlen in Relation zu anderen Ortsteilen, Stadtteilen und zur Gesamtstadt
gesetzt werden.

Folgende Kennzahlen werden abgebildet:

  • Schüler/-innen an öffentlichen Schulen nach Klassenstufen
  • Schüler/-innen insgesamt
  • Privatschüler/-innen
  • Förderquote
  • Inklusionsanteil im Primarbereich, der Sekundarstufe und insgesamt
  • Nicht deutsche Muttersprachler/-innen in verschiedenen Klassenstufen
  • Übergänger/-innen in die gymnasiale Oberstufe, in berufsbildende Schulen, in die Berufsausbildung, in einen Bildungsgang zum Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung
  • Absolventinnen und Absolventen unterhalb des mittleren Schulabschlusses
  • Abiturientinnen und Abiturienten

Kontakt


Für die Kennzahlen zum Thema Bildung:
Lutz Jasker
Senatorin für Bildung und Wissenschaft
Tel.: +49 421 361 2447
E-Mail: lutz.jasker@bildung.bremen.de