Sie sind hier:
  • Themen
  • Bautätigkeit und Wohnungswesen

Bautätigkeit und Wohnungswesen

Die Statistiken der Bautätigkeit dienen der Beurteilung der konjunkturellen Lage auf dem Immobilienmarkt. Die Erhebung stellt damit unverzichtbare Unterlagen für die Arbeit der gesetzgebenden Körperschaften, der Bundes- und Landesregierungen, der Bau- und Handwerksverbände sowie der Kammern zur Verfügung und ist Grundlage für zahlreiche Entscheidungen auf dem Gebiet der gesamten Wirtschaftspolitik, insbesondere der Baupolitik.

Aus folgenden Statistiken werden hier ausgewählte Ergebnisse veröffentlicht:

  • Statistik der Baugenehmigungen
  • Statistik der Baufertigstellungen
  • Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes

Definitionen

Die wichtigste Unterscheidung des Erhebungsmerkmals Gebäude ist die Trennung in Wohn- und Nichtwohngebäude. Wohngebäude sind Gebäude, die mindestens zur Hälfte der Fläche Wohnzwecken dienen. Dementsprechend sind Nichtwohngebäude durch einen über 50-prozentigen Anteil der Fläche an der Nutzfläche gekennzeichnet.

Statistik der Baugenehmigungen

Mit der Statistik der Baugenehmigungen werden alle genehmigungspflichtigen oder ihnen gleich gestellte Baumaßnahmen erfasst.
Erhebungs- und Darstellungsgegenstand ist dabei das Gebäude. Zum Erhebungsprogramm gehören Angaben zur wirtschaftssystematischen Zuordnung des Bauherrn, zur Art des Gebäudes und der Bautätigkeit, Angaben zur Größe des Bauwerkes, zur Heizungsart und Heizenergie, veranschlagte Baukosten sowie seit dem Jahr 2012 die Angaben zur Warmwasserbereitung, Lüftung/Kühlung und Angaben zum EEWärmeG.
Die Ergebnisse werden monatlich aufbereitet und veröffentlicht. Berichtszeitraum ist jeweils der Monat, in dem die Baugenehmigung erteilt wird.
Die Statistik der Baugenehmigungen ist eine Vollerhebung. Die Daten werden im Fall des baurechtlichen Genehmigungsverfahrens sowohl aus den Verwaltungsunterlagen der Bauaufsichtsbehörden als auch von den Bauherren gewonnen.

Statistik der Baufertigstellungen

Gegenstand der Statistik sind alle fertiggestellten Baumaßnahmen. Erhebungs- und Darstellungsgegenstand ist das Gebäude.
Zum Erhebungsprogramm gehören Angaben zur wirtschaftssystematischen Zuordnung des Bauherrn, zur Art des Gebäudes und der Bautätigkeit, Angaben zur Größe des Bauwerkes, zur Heizungsart und Heizenergie, veranschlagte Baukosten sowie seit dem Jahr 2012 die Angaben zur Warmwasserbereitung, Lüftung/Kühlung und Angaben zum EEWärmeG.
Die Daten werden aus den Verwaltungsunterlagen der Bauaufsichtsbehörden als auch von den Bauherren gewonnen.
Die Ergebnisse werden jährlich aufbereitet und veröffentlicht.

Statistik des Bauabgangs/Statistik des Bauüberhangs

Bauabgang: Erfasst werden alle Gebäude/Gebäudeteile, die durch ordnungsbehördliche Maßnahmen, Schadensfälle oder Abbruch der Nutzung entzogen werden oder deren Nutzung zwischen Wohn- und Nichtwohnzwecken geändert wird.
Bauüberhang: Alle genehmigten, aber noch nicht fertig gestellten Baumaßnahmen werden mit dieser Statistik erfasst. Erhebungs- und Darstellungsgegenstand ist das Gebäude.
Die Ergebnisse dieser Statistiken sind insbesondere für die Fortschreibung des Gebäude- und Wohnungsbestandes relevant. Sie werden jährlich aufbereitet und veröffentlicht. Beide Statistiken sind Vollerhebungen. Die Daten werden aus den Verwaltungsunterlagen der Bauaufsichtsbehörden sowie den Eigentümern bzw. Bauherren gewonnen.

Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes

Die Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes wird in Form eines Rechenmodells anhand vorliegender Statistiken erstellt. Grundlage ist der mit der allgemeinen Gebäude- und Wohnungszählung festgestellte Bestand, dieser wurde zuletzt im Rahmen des Zensus 2011 ermittelt. Liegt der Wohngebäude- und Wohnungsbestand vor, werden anhand der Zu- und Abgänge des Berichtsjahres (Baufertigstellungen, Bauabgänge) die Bestandsdaten zum 31.12. des jeweiligen Berichtsjahrs berechnet.

Rechtsgrundlagen

  • Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG)
  • Hochbaustatistikgesetz -HBauStatG
  • Landesbauordnungen der Länder
  • Verordnung (EG) Nr. 1165/98 über Konjunkturstatistiken

Detaillierte Informationen zur Methodik der einzelnen Statistiken sind in den Qualitätsberichten dokumentiert: www.destatis.de

Monatlicher Zahlenspiegel für das Land Bremen

Datenbank Bremen Infosystem Thema "31 Gebäude und Wohnen

Baugenehmigungen

  • Genehmigungen zur Errichtung neuer Wohn- und Nichtwohngebäude (Monatszahlen): Zur Tabelle, Aktueller Monat als csv
  • Genehmigungen zur Errichtung neuer Wohn- und Nichtwohngebäude (Jahreszahlen): Zur Tabelle, Aktuelles Jahr als csv
  • Alle Tabellen zum Thema Baugenehmigungen

Baufertigstellungen

Gebäude- und Wohnungsbestand

Statistisches Jahrbuch Kapitel 8 Bautätigkeit und Wohnungswesen

Pressemitteilungen