Sie sind hier:

Bereinigter Gender Pay Gap im Land Bremen beträgt 7 %

Der unbereinigte Gender Pay Gap vergleicht allgemein den Durchschnittsverdienst aller Arbeitnehmer beziehungsweise Arbeitnehmerinnen miteinander. Der Unterschied liegt im Land Bremen bei 23 Prozent. Der bereinigte Gender Pay Gap hingegen misst den Verdienstabstand von Männern und Frauen mit vergleichbaren Qualifikationen, Tätigkeiten und Erwerbsbiografien. Hier liegt die Differenz noch bei 6 Prozent. Aufgrund umfassenderer Datenanforderungen kann der bereinigte Gender Pay Gap nicht jährlich, sondern nur alle vier Jahre ermittelt werden.
Berücksichtigt werden die Verdienste nicht nur von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Vollzeit, sondern auch in Teilzeit, Altersteilzeit sowie von geringfügig Beschäftigten. Die Berechnung erfolgt daher bewusst auf Basis der Bruttostundenverdienste und nicht der Bruttomonats- oder Bruttojahresverdienste. Da Frauen häufiger in Teilzeit tätig sind als Männer, soll der Beschäftigungsumfang von Männern und Frauen das Ergebnis nicht verfälschen. Die Berechnung des unbereinigten Gender Pay Gap erfolgt alle vier Jahre auf Basis der vierjährlichen Verdienststrukturerhebung und wird in den Zwischenjahren mit den jährlichen Veränderungsraten der Vierteljährlichen Verdiensterhebung fortgeschrieben.

Tabellen zum Gender Pay Gap im Land Bremen (xlsx, 21.7 KB)
Methodenpapier (pdf, 181.9 KB) zum Gender Pay Gap